Eine weitere WordPress-Website
Trakai

Trakai

Weiter ging es von Vilnius nach Trakai. Eine Burg auf einer Insel.

Die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in Litauen ist die malerisch gelegene Wasserburg von Trakai. Trakai war die mittelalterliche Hauptstadt Litauens und im 14. und 15. Jahrhundert Residenz der litauischen Großfürsten.

Die Großfürsten Kęstutis und sein Sohn Vytautas begannen am Ende des 14. Jahrhunderts mit dem Bau zweier Burgen. Man nutzte die natürlichen Vorzüge solcher Wasserburgen gegen die ständigen Angriffe der deutschen Ordensritter, die zuweilen auch versucht haben, auf dem Weg gen Vilnius Trakai zu umgehen.

Der innere Festungshof

Im Hauptgebäude sind Museen mit Geschichte, Ausgrabungen und Dokumentation. Die Burg war mehrmals zerstört durch Wasser und Krieg und wurde als Denkmal wieder aufgebaut. Interessant ist, dass hier auch Tataren und Karaimen herrschten. So kommt es, dass Littauer nicht immer blond und hellhäutig sind.

One comment

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: